Beim Basteln habe ich festgestellt, dass die kleine Schublade mit den Bohrern, Bits und weiterem Zubehör auch noch recht unübersichtlich ist und so habe ich mir weitere Schubladen für die Werkbank gebastelt.

Und wieder kommt meine neue Tischkreissäge zum Einsatz…

…ich liebe es wie schnell man damit die Einzelteile gesägt hat.

Vollauszüge und Griffe hatte ich mir schon auf Vorrat im Internet bestellt, ist auch wesentlich günstiger als im Baumarkt.

Die Einzelteile habe ich verleimt und mit Schrauben fixiert.

Hier der fertige Schubladenkasten. Die hinteren Leisten mache ich immer etwas kürzer, da auf der Werkbank ja diverse Gerätschaften montiert sind und auf der Unterseite Schrauben überstehen und an diesen sonst die Schubladen hängen bleiben.

Die Fronten habe ich mit Winkel an die Schubladenkästen geschraubt.

Rechts und Links sind senkrechte Bretter an die Werkbank montiert und die Vollauszüge daran angeschraubt.

Als nächstes wurden die Fronten wieder Dunkelgrün gebeizt, ich hatte ja noch Beize vom letzten Mal übrig.

So gefällt mir das – alles hat seinen Platz und man muss nicht lange suchen.

Und zum Üben habe ich die Schubladenkonstruktion in Sketchup Free nachgebaut.

Hier mal ein Blick auf die ganze Werkstatt.

Beteilige dich an der Unterhaltung

2 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Hallo Bastel-Wastel schöne Fotos!
    schick mir doch mal bitte deine SketchUp-Datei von der Kräuter-Treppe damit ich was lernen kann.
    Gruß Minioma