Meine kleinen Pflanzgefäße aus Plastik für die Kräuter sind schon sehr verwittert und so habe ich mir eine Kräutertreppe gebastelt.

Aus dem Baumarkt habe ich mir Fichtenbretter besorgt und mit der Tischkreissäge zugeschnitten.

Die einzelnen Elemente habe ich auf Gehrung zugeschnitten, damit ich die Elemente verleimen kann und die Konstruktion ohne sichtbare Schrauben auskommt.

Die Brettchen habe ich aneinandergereiht und mit Klebeband fixiert.

Den Leim sollte man wirklich nur sparsam aufbringen.

Dann wird das ganze zusammengefaltet und durch das Klebeband sitzt alles am richtigen Platz und wird ordentlich zusammengehalten.

Hier die fertigen Elemente, welche jetzt über Nacht stehen  müssen, damit der Leim ordentlich abbinden kann.

Die einzelnen Elemente habe ich von innen zusammen geschraubt.

Als Stütze habe ich ein kleines Brettchen angebracht, später habe ich aus stabilitiätsgründen zwei montiert.

Das Holz habe ich nach dem Schleifen mit einer Holzschutzlasur (Nußbaum) zweimal gestrichen.

Die einzelnen Elemente sind mit Folien von Müllsäcken ausgekleidet und festgetackert.

Hier die fertig bepflanzte Kräutertreppe an ihrem Standort.

Thymian und Rosmarin fürs Grillfleisch. Minze für den Hugo und Tee. Schnittlauch und Basilikum für den Salat.

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.